Vom richtigen Umgang mit der Freiheit

Und plötzlich hat man frei. Es regnet Bindfäden. Aneinander-hängende Tropfen ohne Zwischenraum. Im Garten stauen sich die Schnecken. Die Sommerkafi Tischchen sind pitsch-, patsch-, pudelnass und darum ungedeckt. Man hat frei. Aus dem Nichts kommt die akute Chance zwanglos zwischen immens vielen Möglichkeiten auszuwählen, sich für die eine, beste, schönste, lustigste zu entscheiden. Gummistiefel montieren, die feuchte Umgebung in der richtigen Work-Life-Balance durchforsten und somit das Soll des Bewegungs-pensums erfüllen oder das Leben verlängern indem man - laut aktueller Studie - einen Kafi am anderen schlürft. Ca

Kommentar schreiben

Kommentare: 0